Header image Linuxblog aus Worms

Neues bei Mastodon

Aktuelles zu Linux und Technik aus Worms gibts bei Mastodon

Wenn der Akku  auf einem mobilem Gerät zu Ende geht, sollte schon mal eine Warnung erscheinen. Der SmaRPt ist schon mehrmals in den Brownout- Zustand gekommen. Das ist nicht gut für Akku und Raspberry Pi

Hinweis: Das bunte Quadrat oben rechts im Display funktioniert nicht als Warnung bei externer Spannungsversorgung ohne USB.

Der AkkuPack besteht aus 4  AA-  Powerakkus 1.2 V  ergibt theoretisch 4.8 Volt . Die gemessene Spannung   im geladenem Zustand ist   5,5 Volt . Der RaspberryPi 3 B  mit Touch-Display funktioniert noch bis 3.8 Volt.

Ich hab mir eine Spezial- LED mit Alarmfunktion  besorgt : LED bedrahtet Rot Rund 5 mm 60 ° SSL-LX5093LBI-SRD Die rote LED schaltet erst unter 2.3 Volt ein.  Bei mir gemessen 2.5 Volt. Ich schalte 2 Freilaufdioden in Durchflussrichtung in Reihe. Die brauchen je  0.6 Volt um zu schalten.  Gibt  2,5V +1.2V = 3.7 Volt. Passt

Die LED leuchtet wenn der Akku leer wird.  Test bestanden und hat mich auch schon ein paar mal gewarnt.
Tipp : Rumspielen und messen. Jedes elektronische Bauteil vor dem Löten auf dem Breadboard  ausprobieren.

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv