Letztes Jahr hats nicht geklappt mit dem Besuch bei Froscon  der free and opensource conference an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg ; aber am Samstag 25.08.2018 war ich wieder Besucher.

Anreise war eine Katastrophe mit der Bahn S6 von Worms nach Mainz. Der ICE nach Ffm(Flughafen)hatte Verspätung. Im ICE kommt die Durchsage, dass der ICE nach Siegburg schon weg ist. Ist aber noch 1 Minute Zeit als die Türen aufgingen. Ich renn los nach Gleis 6/7 und da steht noch ein ICE der gerade abfahren will Türen waren schon zu. Ich renn weiter zur Zugchefin, die war noch draußen, lässt mich rein. Bin in den falschen ICE eingestiegen . Der fährt nach Fulda und Kassel. Sie schmeißt mich in Frankfurt Süd raus. Mit dem Express nach Frankfurt Hbf zurückgefahren. Und da steht tatsächlich ein ICE nach Siegburg. Ergebnis mit 1.5 Std. Verspätung auf der Froscon angekommen.

 Ich hab diese Vorträge besucht:

  • Meltdown and Spectre... for normal people.  Die CPU funktioniert wie ein Schnellimbiß mit Pizza, Hamburger und Cafe. Die verschieden Möglichkeiten seinen Laden zu organisieren, wenn mehrere Kunden in der Schlange stehen. Wenn ein Stammkunde, der immer Kaffee trinkt, hinten in der Schlange steht, kann man trotzdem schon einen Cafe brühen, (Spectreprinzip). Irgendwie wird alles im Cache gespeichert. Wenn man dann fragt, ist der mit der kürzesten Antwortzeit der gesuchte (Meltdown). Vortrag war sehr verständlich und gut bebildert. ➕
  • Node-Red Programmieren sondern Kästchen mit Linien verbinden (Flow) Gut und am Beispiel erklärt. ➕➕
  • Blockchains verstehen! Was ist Ethereum, was sind "Smart Contracts" und warum reden alle darüber? Ein begeisterter Programmierer hackt die Blockchain live auf der Kommandozeile. Auch wenn ich nur wenig erstanden habe, fand ich den Vortrag sehr spannend. Saal war rappelvoll und ich hatte keinen Sitzplatz gefunden weil zu spät. Hab an der Tür gestanden, und bin an den Lichtschalter gekommen. (plötzlich wars dunkel) . ➕
  • OSI Layer 8  Geschichte einer Firma die schon seit gefühlt ewig Linux auf den Desktop ihrer Geschäftskunden installiert  ThinClients, FatClients, und PCs. "Baue niemals einen Windowsrechner nach !Arbeite mit den Chefs zusammen und beobachte die Arbeitweise der Mitarbeiter". Sehr anschaulich. Fragen war erwünscht. ➕➕
  • Filterlust. Über das Filtern im Adblockplus; waren nur ein paar Leute da.  Allgemeines Blabla. Auf meine Fragen bekam ich die keine Antwort. (In Deutschland verboten, rechtliche Gründe) ➖

Stände die ich besucht habe:

  • Libre office Hab nach Impress gefragt, und diesem Blackouts bei meinen Vorträgen Piandmore. Tipp bekommen !
  • openHAB  Visualisierung von IOT. Da hat sich jemand viel Zeit genommen und alle meine Fragen beantwortet.. Ja, es gibt eine serielle Schnittstelle, und die funktioniert mir Arduino.
  • Midori  Browser. Durfte mit verschieden Webseiten testen. natürlich auch mit Untergang.de
  • Modelleisenbahn Naja; Eisenbahn fährt mit Akku. Kein Strom mehr auf dem Gleis. Interessanter Ansatz
  • Adblockplus. Die konnten mich nicht überzeugen ihren Adblocker zu benutzen. (Standsprache englisch)
  • Router mit freier Software macht aber kein Telefon . Standaufbau: Wenn man ein paar übernander stapelt, kann man mit den verbauten LEDs, Tetris spielen

Gesamteindruck. ➕➕  Geschätzt waren etwas weniger Leute da als die Jahre zuvor. Themenauswahl und Referenten waren toll. der Besuch hat sich gelohnt. Für das soziale Event war keine Zeit mehr, da ich noch am Samstag nach hause musste. (Essen und trinken für 10€)


Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv