Header image Linuxblog aus Worms

Linux Distribution Kubuntu 17.10 installiert,

weil ich das bestehende Kubuntu proaktiv kaputt gemacht habe. Ohne Backup versteht sich und heftigen "Partitions Optimierungen" und Verschieben über mehrere Festplatten.  Die Homepartition konnte  gerettet werden. Zum Glück gibts dieNextcloud,  was das Multimediazeugs synchronisiert.

Viele Dienste laufen auch auf dem Server und nicht am PC. Fazit : Ja ich weiß was ich falsch gemacht habe, war aber nicht so schlimm.

Neues Kubuntu installiert was mir aufgefallen ist :

  • Sprache Deutsch muss mehrere Male angepasst werden, damit qwerty zu einem qwertz wird. Bei der Installation 2x und in KDE 1x.
  • Der freie Grafiktreiber Nouveau für Nvidiakarten  lässt den Bildschirm und das ganze Linux einfrieren. Kein STRG+ALT + F(1-12)  mehr möglich. Ich hab auf den propietären Treiber umgestellt. Das Problem war damit gelöst.  Keine Spur von Wayland gefunden. Es gibt wie immer die bekannten Prozesse Xorg und Kwin11.
  • Standard grafisches Installationsprogramm ist statt synaptic jetzt muon.
  • Ich hab von Bash auf  Zshell umgestellt. Standard ist Bash
  •  Der  Standard-Musikabspieler ist ein puristisches Cantata,  Ich nehm lieber wieder Amarok
  • Bluetooth 4 USB-Adapter VIAS von Speedlink wird unterstützt.

 

 


Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv