Header image Linuxblog aus Worms

Wenn ich mit dem Zug unterwegs bin oder auf Veranstaltung,  kann ich mich nur mit Tastatur auf dem Raspberry Pi anmelden. Mit einem Router, der das heimische Netzwerk simuliert wäre ein Login über SSH auch möglich. Vorhandene Netzwerke sind meistens nicht entsprechend konfiguriert.

Die Lösung ist , Anmeldung  und Konsole über die serielle Schnittstelle von einem beliebigen Computer oder Smartphone. Eine winzige USB-UART Platine, die ich mit den PIns Rx Tx und GND am Raspberry Pi verbunden ist ermöglicht das. Datenleitungen sind überkreuz gesteckt.

Auf dem Raspberry Pi war keine Änderung der Konfiguration nötig.  Mit dem Linuxrechner über USB verbunden reicht das  Kommando sudo screen /dev/ttyUSB0 115200 . Ein Terminal öffnet sich.
Für die Verbindung mittels  Handy  benutze ich die Android App : Free USB Serial Term

Auf meinem Raspberry Pi laufen verschiedene Pythonscripte.  Der Python Interpreter muß beendet werden, damit  auch ein Login möglich ist: sudo killall python
Besser ist es alle Python- Rückmeldungen in den Müll su werfen und Python im Hintergrund zu starten (das letzte" &")  Es reicht  das  Startkommando im /etc/rc.local  so zu starten: python foo.py > /dev/null 2>&1 &

  • Aufwand: Serieller UART-USB Wandler besorgen
  • Kenntnisse: Linux ,Raspberry Pi Hardware (3,3 Volt)

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv