Header image Linuxblog aus Worms

Die Soundausgabe über den Klinkenstecker vom Raspberry Pi  hat einige knackenden und rauschende Störungen. Deshalb hab ich  eine USB-Soundkarte benutzt .

In dem Stecker von Conrad ist ein   "C-Media Electronics Audio Adapter"  Chip verbaut. Das kann man mit dem Befehl  lsusb  auf der Konsole rausfinden. (steht leider nicht auf der Packung)

Anpassung im Raspberry Pi :
Damit der USB-Stick funktioniert, muss in der Datei /etc/modprobe.d/alsa-base.conf   in der Zeile options snd-usb-audio index=0 der Parameter von -2 auf 0 gesetzt werden.

Danach konnte ich mit dem Gerät Sound abspielen. Die Qualität hat sich aber nur mäßig verbessert.

 

 


Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv